Profil anzeigen

OZ-Rostock exklusiv - Ausgangssperre in Rostock

OZ-Rostock exklusivOZ-Rostock exklusiv
OZ-Rostock exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
kommen Sie da noch mit? Geimpfte dürfen kommende Woche zum Frisör, ohne sich vorher mit einem Wattestäbchen in der Nase bohren zu müssen. Alle anderen Rostockerinnen und Rostocker müssen sich dagegen auf eine Ausweitung der Testpflicht einstellen, zum Beispiel im Zoo.
Weil die Fallzahlen in der Hansestadt steigen, gibt es ab Donnerstag außerdem nächtliche Ausgangssperren und Shopping in Baumärkten nur noch mit Termin.
Vielleicht ist dieser Wahnsinn ja wirklich bald vorbei: Wenn alle, die es wollen, bald geimpft sind und wir wieder über solche Dinge reden werden, in welches Restaurant wir gehen, welches Konzert oder welchen Film wir im Kino ansehen wollen. Vorausgesetzt, diese Möglichkeiten sind dann noch da und die Anbieter nicht alle pleite. Ich finde es gibt wichtigere Dinge, als sich darüber aufzuregen, ob Geimpfte ungetestet zum Frisör dürfen oder nicht.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche, bleiben Sie gesund!

Exklusiv

Rostock: Neue Corona-Regeln durch Notbremse für Ausgangssperre, Einkaufen, Baumärkte
Ostsee Warnemünde: Neue Corona-Strand-Regeln für FKK, Drohnen und Raucher
Ex-Rektor der Uni Rostock outet sich als AfD-Mitglied: Das sind die Gründe
Rostock: Von Wegen Lisbeth und Fritz Kalkbrenner geben Konzerte im Iga-Park
Sperrmüll-Ärger in Rostock: So viel Gerümpel wird auf den Straßen der Stadt illegal abgeladen
Corona-Krise in MV: Situation bei Kinderärzten entspannt sich
Mit Solarenergie statt Diesel über die Warnow: Bauarbeiten für Anleger der neuen E-Fähre in Rostock starten
Warnemünder Händler und Gastronomen appellieren an die Stadt: „Plant mit uns, statt für uns“
Der Rattenfänger von Mecklenburg: „Dieser Job ist nichts für schwache Nerven“
Kreuzfahrtsaison 2021 in Warnemünde: Wann kommen die großen Schiffe?
Bau-Boom in Rostock: Werden die vielen neuen Büros nach Corona noch gebraucht?
Nach 51 Jahren Stillstand: Historischer Schiffsdiesel in Rostock soll wieder tuckern
Baustellenreport

(Quelle: Hansestadt Rostock)
(Quelle: Hansestadt Rostock)
In Schmarl wird die Vitus-Behring-Straße am Donnerstag, 29. April, von 7 Uhr morgens bis 12 Uhr voll gesperrt. Grund dafür sind Kranarbeiten in Höhe der Hausnummern 9 und 10.
Auf der Straße Am Straße gibt es am Donnerstag von 8 bis 17 Verkehrsbehinderungen. Hier sind Sicherungsmaßnahmen für Glasreinigungsarbeiten am Haus Nummer 2b erforderlich.
Am Platz der Freundschaft beginnen am Montag, 3. Mai, Arbeiten am Stromnetz. Einen Monat lang wird dafür die Straße halbseitig gesperrt, auch auf dem Gehweg kommt es zu Beeinträchtigungen.
Wettervorschau

Rostock und Warnemünde
Nach Dunst und Nebel in den Morgenstunden gibt es Wolken, sonnige Abschnitte und Schauer im Wechsel. Am Wochenende sind mehr Wolken und etwas Regen unterwegs. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei Werten zwischen 6 bis 12 Grad an. Nachts sinken die Werte bis nahe 5 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, aus nordöstlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Frage der Woche

Die warme Jahreszeit rückt näher, höchste Zeit sich mit den wirklich wichtigen Dingen zu beschäftigen:
Was machen Sie im Sommer?
Augen zu und Kreuzfahrt gebucht, in der Hoffnung, dass sie doch nicht abgesagt wird? Oder richten Sie sich auf ein paar schöne Wochen im Garten oder auf dem Balkon ein?
Schreiben Sie uns an rostock@ostsee-zeitung.de
Tipp der Woche

Ausstellungen oder Museen zu besuchen, ist gerade ein wenig schwierig. Aber es gibt Ausnahmen: Am Schwanenteich ist eine Freiluft-Ausstellung der Fotografin Manuela Koska zu sehen, die zehn Jahre lang den früheren Landesrabbiner William Wolff bei seiner Arbeit und auf seinen Reisen begleitete. Die Lebensfreude, die der legendäre Rabbi im hohen Lebensalter ausstrahlte, ist phänomenal. Und sie überträgt sich auf Betrachter, Anschauen der Fotos reicht aus. Und wer danach noch zum Frisör will, kann nebenbei einen kostenlosen Coronatest machen.
OZ-Leserfoto

(Foto: Marina Kirchhoff)
(Foto: Marina Kirchhoff)
Der Tag schläft noch ein bisschen: Eine feine Nebeldecke liegt über den Booten am Alten Strom. Bald wird sich der Nebel verflüchtigen und die Sonne wird die Menschen bei ihrem Tagwerk begleiten. Wie es davor aussieht, hat OZ-Leserin Marina Kirchhoff auf diesem stimmungsvollen Bild festgehalten.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-rostock@ostsee-zeitung.de oder Sie laden es einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Rostock

Wenn Sie noch mehr über Rostock und die Umgebung der größten Stadt im Land erfahren wollen, dann schauen Sie doch auf der OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.