Profil anzeigen

OZ-Rostock exklusiv - Bleiben die Öffnungen erhalten?

OZ-Rostock exklusivOZ-Rostock exklusiv
OZ-Rostock exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir zum zweiten Mal Ostern unter Corona-Einschränkungen feiern müssen? Genau wie 2020 gab es auch diesmal wieder einige unbelehrbare Touristen, die sich trotz Verbot auf den Weg in Richtung Warnow gemacht hatten. Dennoch war es an den Rostocker Stränden insgesamt eher ruhig über die Feiertage.
Mehr los war dagegen in der City. Vielleicht wollten die Menschen noch einmal halbwegs unbeschwert shoppen gehen, bevor auch in der Hansestadt ab Samstag die Testpflicht vor dem Einkaufsbummel gilt.
Rostocks Corona-Experte, Prof. Emil Reisinger, plädiert trotz steigender Inzidenz dafür, an Öffnungen in der Hansestadt festzuhalten. Natürlich mit den entsprechenden Tests. Ein neues Zentrum für Bürger-Schnelltests gibt es seit Dienstag am Kröpeliner Tor. Eröffnet haben es Kulturschaffende, die seit einem Jahr ungewollt ohne Arbeit sind. Das zeigt: In der Krise ist es nicht nur wichtig, gesund zu bleiben, sondern auch, flexibel auf die Umstände zu reagieren.
In diesem Sinne – eine schöne Woche wünscht
Claudia Labude-Gericke
stellvertr. Leiterin OZ-Reporter-Ressort

Exklusiv

Corona-Experte Reisinger: Rostock soll trotz steigender Inzidenz an Öffnungen festhalten
Rostock hat noch freie Impftermine in dieser Woche: Das sind die Bedingungen
Kulturschaffende aus Rostock errichten Schnelltestzentrum: So läuft es
Ostern am Strand von Warnemünde: „Verstehe gar nicht, warum Leute nach Malle fahren“
Rostock: Baustart für Mega-Leitstelle in der Südstadt
Rätselraten in Rostock geht weiter: Wozu diente der ausgegrabene Brunnen am Glatten Aal?
Rostocks Stadthafen soll noch vor der Buga attraktiver werden: Das ist geplant
Volksfeste in Rostock und MV: Wann und wo Rummel wieder möglich sein könnte
Baustellenreport

Quelle: Hansestadt Rostock
Quelle: Hansestadt Rostock
Der Dr.-Lorenz-Weg soll grundhaft ausgebaut und erneuert werden. Deshalb ist die Straße voraussichtlich bis zum 10. Dezember voll gesperrt.
Wegen der Verlängerung der Mecklenburger Allee kommt es von Montag bis voraussichtlich Ende Juli zu Einschränkungen durch Sicherungsmaßnahmen im Straßenbereich.
In der Albert-Einstein-Straße kommt es vor der Hausnummer 29b bis Samstag zu einer Vollsperrung. Grund sind Asphaltierungsarbeiten. Eine Umleitung ist ausgeschildert.
Wetter zum Wochenende

Rostock-Warnemünde
Am Donnerstag ist es sonnig, am Freitag zunehmend bewölkt, vereinzelt gib es Schauer. Samstag und Sonntag ist es bedeckt, Regen bzw. Schneeregenschauer sind lokal einzuplanen. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 5 bis 8 Grad. Nachts sinken die Werte bis Gefrierpunktnähe. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Freitag teils frisch bis stark, um West schwankend.
Frage der Woche

Frage der Woche: Rostock öffnet sich – trotz steigender Infektionszahlen. Was sagen Sie: Sollte die Hansestadt an ihrem Kurs festhalten?
Schreiben Sie uns an rostock@ostsee-zeitung.de
Tipp der Woche

Mit dem Handy auf Schatzsuche Foto: dpa
Mit dem Handy auf Schatzsuche Foto: dpa
Vom Spazierengehen haben nach einem Jahr Lockdown viele Menschen langsam genug. Da müssen neue Anreize her. Wie wäre es denn zum Beispiel, die Route mit einer Schnitzeljagd zu verbinden? Das geht analog, wenn man ein bisschen Vorbereitungszeit investiert. Oder digital. Dabei kann man sogar das Versteck-Talent anderer Hansestädter nutzen. Wer sich eine der zahlreichen Geocache-Apps aufs Handy lädt, die es auch als gratis Basis-Versionen gibt, kann mit dem Suchen loslegen. Die Schatzsuche, die mithilfe von GPS-Koordinaten funktioniert, ist ein Spaß für die ganze Familie. Vor allem, weil es manchmal am Ziel Boxen mit kleinen Überraschungen zum Tauschen gibt. Mein Tipp: Suchen Sie doch mal nach dem versteckten Cache im Gespensterwald.
OZ-Leserfoto

Foto: Marina Kirchhoff
Foto: Marina Kirchhoff
Der April machte in der Hansestadt in seinen ersten Tagen wirklich, was er will. Vor allem beim Wetter. Wer in Warnemünde spazieren war, konnte am Sonntag beeindruckende Naturgewalten erleben. Marina Kirchhoff gelang diese tolle Aufnahme, wie die Ostseewellen durch den Sturm gegen die Mole peitschen.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-rostock@ostsee-zeitung.de oder Sie laden es einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Rostock

Wenn Sie noch mehr über Rostock und die Umgebung der größten Stadt im Land erfahren wollen, dann schauen Sie doch auf der OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.