Profil anzeigen

OZ-Rostock exklusiv - Countdown zur Bundestagswahl

OZ-Rostock exklusivOZ-Rostock exklusiv
OZ-Rostock exklusiv
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
ein beherrschendes Thema vor den Bundes- und Landtagswahlen am kommenden Sonntag hätte eigentlich der Wahlkampf sein können. Doch obwohl der Wahlausgang zumindest auf Bundesebene so offen wie lange nicht ist, kommt in der Hansestadt irgendwie nicht so das richtige Endspurtgefühl auf. Zu sehr beschäftigen sich die Rostocker derzeit mit anderen Fragen - nicht zuletzt mit der immer noch nicht überstandenen Corona-Pandemie. Immerhin stehen da jetzt die Ampeln wieder auf Grün.
Aber vielleicht liegt es ja auch am durchwachsenen Herbstwetter, das den Menschen aufs Gemüt drückt. Der Sommer ist nun endgültig vorbei. Immerhin kann man noch rausgehen, ohne zu frieren - sei es, um am Strand Müll zu sammeln oder um zu demonstrieren. Am Montag verfinsterte dann allerdings eine dunkle Wolke den Himmel über Rostock. Und zwar nicht nur sinnbildlich, sondern es war eine echte Wolke aus Ruß, die für Alarmstufe Rot sorgte. Zum Glück ging es am Ende noch glimpflich aus - dank der Männer und Frauen der Feuerwehr.
Viel Spaß beim Lesen und noch eine schöne Woche wünscht Ihnen
Axel Büssem

Exklusiv

Großbrand im Rostocker Seehafen: Wie gefährlich ist die Rauchwolke über der Stadt?
Alarmierende Küstenputzaktion in Rostock: 700 Kilogramm Müll an einem Tag gesammelt
Veranstalter und Polizei ziehen positive Bilanz nach Großdemo in Rostock
Bis zu 350 Millionen Euro Schaden: So heftig könnten Sturmfluten künftig Rostock treffen
Glücksmomente im Alltag: So rettet eine Rostockerin Rentner vor der Einsamkeit
Flucht und Wiederkehr: Warnemünder schreibt Buch über seine bewegende Lebensgeschichte
Baustellenreport

(Quelle: Hansestadt Rostock)
(Quelle: Hansestadt Rostock)
Von kommenden Montag an werden vor der Goerdelerstraße Nr. 20 Stromkabel verlegt, was eine halbseitige Sperrung nötig macht. Fußgänger müssen die Straßenseite wechseln. Bisd Ende Oktober sollen Strom und Verkehr wieder fließen. 
In der Gerhart-Hauptmann-Straße auf Höhe der Hausnummer 10 wird ab Dienstag an der Fernwärmeleitung gearbeitet. Auch hier wird die Straße halbseitig gesperrt. Der Abschluss der Arbeiten ist für den 8. Oktober geplant. 
Die Rügener Straße erhält eine neue Straßenbeleuchtung. Ab Montag werden die alten Lichtmaste abgebaut, neue aufgestellt und Kabel verlegt. Dafür muss die Straße an der jeweiligen Stelle halbseitig gesperrt werden. Spätestens am 20. November soll den Anwohnern dann wieder ein Licht aufgehen. 
Am Biestower Damm auf Höhe der Hausnummer 1a wird eine Wasserleitung verlegt. Auch hier ist eine halbseitige Sperrung vonnöten. Am 5. Oktober heißt es dann wieder “Wasser marsch”.
Wetter der Region

Rostock und Warnemünde
Am Donnerstag und Freitag gibt es neben vielen Wolken zeitweise Schauer. Samstag und Sonntag ist es bewölkt, zeitweise wolkig. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen 14 bis 19 Grad. Nachts sinken die Werte kaum unter 14 Grad. Der Wind weht bis Samstag frisch bis stark aus West bis Südwest. Ab Sonntag langsame Windabnahme.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Frage der Woche

Dass Manuela Schwesig (SPD) als Ministerpräsidentin von MV bestätigt wird, scheint relativ sicher. Dann kann sie auch endlich wieder ohne Rücksicht auf den Wahlkampf Politik machen.
Was sollte Ihrer Ansicht nach Schwesigs erste Entscheidung sein? 
Schicken Sie gerne ihre Antwort samt Begründung an newsletter@ostsee-zeitung.de.
Tipp der Woche

Auch der Tipp der Woche hat mit der Wahl zu tun: Machen Sie doch einfach aus Ihrem Urnengang am Sonntag einen Familienausflug. Alle machen sich schick, drehen zu Fuß eine Runde durchs Viertel bis zum Wahllokal und dort geben die Erwachsenen dann ihre Stimme ab. Kinder unter sechs Jahren dürfen sogar mit in die Wahlkabine. Meine Eltern haben das früher mit uns Kindern so gemacht. So habe ich schon früh ein Gefühl bekommen, welch hohe Bedeutung eine Wahl in der Demokratie hat. Übrigens: Ich nehme immer auch ein wenig Schokolade als kleines Dankeschön für die ehrenamtlichen Wahlhelfer mit.
OZ-Leserfoto

(Foto: Ingo Krummheuer)
(Foto: Ingo Krummheuer)
Ingo Krummheuer ist der Beweis gelungen, dass sich Möwen nicht ausschließlich von Fischbrötchen ernähren: Am Strand von Markgrafenheide gelang ihm dieser Schnappschuss von einer Möwe, die sich anschickt, eine Krabbe zu verspeisen.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-rostock@ostsee-zeitung.de oder Sie laden es einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Rostock

Wenn Sie noch mehr über Rostock und die Umgebung der größten Stadt im Land erfahren wollen, dann schauen Sie doch auf der OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.