Profil anzeigen

OZ-Rostock exklusiv - Die Wünsche der Rostocker

OZ-Rostock exklusivOZ-Rostock exklusiv
OZ-Rostock exklusiv
Liebe Leserinnen und Leser,
den Start in das Jahr 2021 erlebten viele Hansestädter und die Feuerwehren überwiegend als stille Silvesternacht. Auch wenn trotz des Verkaufsverbotes von Feuerwerk erstaunlich viel geböllert wurde. Ein Seuchenjahr ist vorbei. Doch das Pandemie-Problem scheint noch lange nicht gelöst. Deshalb steht die Gesundheit auch bei den Rostockern ganz oben auf der Wunschliste für das neue Jahr. Wie gelingt es, endlich vor allem die sogenannten Risiko-Gruppen und die Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und Notfallsanitäter wirksam zu schützen?
Es braucht kreative Lösungen, wie das Einrichten von Besucherhütten an Pflegeheimen. Denn selbst ein verlängerter Lockdown wird es allein nicht richten.
Selten gab es einen Jahres-Start mit derart großen Unwägbarkeiten und mitunter existenziellen Unsicherheiten.
Mut macht bei allen Problemen, die auch die größte Stadt des Landes bewältigen muss, unter anderem die Geburtenzahl. 2883 Mädchen und Jungen erblickten 2020 allein in der Universitätsfrauenklinik in der Südstadt das Licht der Welt. Und am Silvestertag herrschte hier Hochbetrieb. Freuen wir uns mit den glücklichen Eltern!
Es bleibt zu hoffen, dass in nicht allzu ferner Zeit wieder mehr Normalität in den Alltag einziehen kann. Damit auch die Jüngsten mit ihren Familien beispielsweise die Großeltern problemlos besuchen können.
Ihr OZ-Reporter  Volker Penne

Exklusiv

Rostock: Ruhige Silvesternacht für Polizei und Feuerwehr in Rostock und Umgebung
Viel los am Rostocker Südstadtklinikum zu Silvester: Tristan ist das erste Baby 2021
DRK Rostock stellt Besucherhütten in Pflegeheimen auf
Gesundheit, Sport, Nachhaltigkeit: Das wünschen sich die Rostocker für 2021
Rostocker, 31 Jahre alt, dunkle Haut: „Ich bin der einzige, der immer kontrolliert wird“
Rostocker Zoo im Lockdown: Wie vertragen die Tiere die Einsamkeit?
Baustellenreport

Quelle: Hansestadt Rostock
Quelle: Hansestadt Rostock
Zwei Dauerbrenner unter den Baustellen sorgen auch zu Jahresbeginn wieder für besonderen Umleitungsstress und Behinderungen: So ist die Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Stadtzentrum weiterhin fast komplett gesperrt. Zudem kommt es auf der Richard-Wagner-Straße im Bereich Steintorkreuzung zu erheblichen Problemen, da je Fahrtrichtung nur eine Spur befahrbar ist.
Im Stadtteil Reutershagen ist die Mathias-Thesen-Straße aufgrund von Straßenbaumaßnahmen weiterhin voll gesperrt.
Im Rostocker Nordosten wird unter anderem in der Schleswiger Straße laut Stadtverwaltung nach dem Bruch eines Trinkwasserrohres gearbeitet - die Straße ist halbseitig gesperrt.
Alle Baustellen in der Hansestadt auf einen Blick gibt es hier.
Wetter zum Wochenende

Rostock und Warnemünde
Es gibt in den nächsten Tagen immer wieder dichte Wolkenfelder im Wechsel mit Regen, Schneeregen oder Schnee. Tendenziell wird es trockener. Die Temperaturen erreichen Werte bis 3 Grad, nachts sinkt das Thermometer bis ca. minus 1 Grad. Es gibt leichten Bodenfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Küstenbereich zeitweise frisch aus Nordost bis Nord.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Frage der Woche

Welche Vorsätze haben Sie sich für das Jahr 2021 vorgenommen? Ist weniger nicht mehr?
Unser Geheimtipp

Warnemünder Leuchtturm (Foto: Arno Zill)
Warnemünder Leuchtturm (Foto: Arno Zill)
Nicht einmalig: aber immer wieder reizvoll!
Wer in den Abendstunden einen kleinen Bummel auf der Warnemünder Promenade in Richtung Leuchtturm unternimmt, mag die Stille genießen und beim Blick auf die Ostsee die Seele baumeln lassen.
OZ-Leserfoto

 Die alten Kräne im Stadthafen zur Abendstunde (Foto: Stefan Witek)
Die alten Kräne im Stadthafen zur Abendstunde (Foto: Stefan Witek)
Die markanten blau-gelben Kran-Zwillinge im Rostocker Stadthafen hat OZ-Leser Stefan Witek zu abendlicher Stunde fotografiert.
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-rostock@ostsee-zeitung.de oder Sie laden es einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Rostock

Wenn Sie noch mehr über Rostock und die Umgebung der größten Stadt im Land erfahren wollen, dann schauen Sie doch auf der OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.