Profil anzeigen

OZ-Rostock exklusiv - Lockerflockig durch den Lockdown

OZ-Rostock exklusivOZ-Rostock exklusiv
OZ-Rostock exklusiv
Liebe Leser,
die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown bestimmen weiterhin unseren Alltag. Doch es hat sich etwas geändert: Die Natur hat das Grau des Winters endlich mit einem weißen Puder überzogen – und schon sieht für so manchen alles nicht mehr ganz so schlimm aus. (Schnee-)Flockdown statt Lockdown sozusagen. Wenn Kinder im Schnee toben, rodeln und Schneemänner bauen, ist das Balsma für die Seele – sowohl für Kinder als auch Erwachsene, die sich das anschauen. Auch wenn wir uns dessen bewusst bleiben müssen, dass Menschen weiter unter Corona und den Folgen leiden und auch Todesopfer zu beklagen sind.
Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Woche, mit oder ohne Schnee, aber bitte möglichst ohne Corona.
Ihr Axel Büssem, OZ-Reporter

Exklusiv

Die Abstandsregelungen gelten natürlich auch beim Wintervergnügen:
Ansturm auf die Kösterbecker Berge: Polizei greift bei Schnee-Spaß nahe Rostock ein
Wintereinbruch in Rostock: Was den Schnee 2021 so außergewöhnlich macht
Die letzten Baulücken in Rostocks Innenstadt verschwinden. Doch bevor neue Gebäude entstehen, suchen Archäologen nach den Resten der alten:
Baustelle am Glatten Aal in Rostock: Welche Schätze unter der Erde liegen könnten
Ein Umzug ist immer aufwändig. Vor allem, wenn das neue Haus erst noch gebaut werden muss:
Umzugsplanung läuft: Wann Rostocks Robben den Zoo verlassen müssen
Eines der traditionsreichsten Rostocker Ausflugsziele steht vor großen Umbrüchen:
Millionenprojekt am Schnatermann: Wie viel ist Rostock ein neuer Hafen wert?
Unsere Hansestadt ist derzeit wegen der niedrigen Corona-Werte deutschlandweit in aller Munde:
Warum kommt Rostock so gut durch die Corona-Krise? Diese Gründe gibt es
Wenn Corona irgendwann vorbei ist, könnte Warnemünde zum Surferparadies werden:
Illegales Surf-Abenteuer? Foto von Warnemünder Westmole sorgt für Diskussionen im Netz
Baustellenreport

Quelle: Hansestadt Rostock
Quelle: Hansestadt Rostock
Den ganzen Februar über gibt es in der August-Bebel-Straße Kranarbeiten. Notwendig werden dafür eine halbseitige Sperrung, Sicherungsmaßnahmen entlang der Straße, Sicherungsmaßnahmen entlang des Gehwegs und auch die Sperrung des Gehwegs für Fußgänger.
Ebenfalls wegen Kranarbeiten muss die Friedrichstraße bis Sonnabend voll gesperrt werden.
Am Beginenberg wird an das Haus mit der Hausnummer 10 eine Fluchttreppe angebaut. Daher muss vom 8. Februar bis zum 1. April mit Verkehrseinschränkungen für Fahrzeuge und Fußgänger gerechnet werden.
In der Werftstraße wird die Kanalisation gereinigt und neu vermessen. Die Arbeiten sind zwar nachts, tagsüber bleiben aber die Absperrungen stehen und können den Verkehr bis zum 26. Februar behindern.
Entlang der Bertrand-Russell-Allee wird bis Ende Mai der Gehweg saniert. Dieser ist daher gesperrt, und auch für den Fahrzeugverkehr gibt es Einschränkungen.
Alle Baustellen auf einen Blick gibt es hier
Wetter zum Wochenende

Rostock-Warnemünde
Es bleibt winterlich und leicht wechselhaft. Hin und wieder ist mit Regenschauern, Schneeregen und Schnee zu rechnen. Das Thermometer zeigt Werte von minus 4 bis plus 1 Grad an. Achtung: Bodenfrost und gefrierende Nässe. Der Wind weht in den nächsten Tagen mäßig bis frisch, teils stark aus Richtung Ost. Am Sonntag nimmt der Wind dann zu..
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Freizeit-Tipp

Wie oben erwähnt: Im Lockdown bleiben die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung stark eingeschränkt. Mein Tipp: Nutzen Sie die Zeit, um sich stärker Ihrem Haustier zu widmen. Ich als Katzenbesitzer denke zum Beispiel darüber nach, meine Wohnung katzengerechter zu machen. Experten raten etwa dazu, mehr Klettermöglichkeiten zu schaffen. Ein paar Regalbretter an der Wand in unterschiedlichen Höhen und so weit auseinander, dass die Katze von einem zum anderen springen kann, reichen schon aus. Eine kostbare Ming-Vase sollte man dann allerdings nicht darauf stellen.
OZ-Leserfoto

Nicht nur Kinder, auch Rinder scheinen sich über Schnee zu freuen. Landwirtin Sabine Degel aus Oberhof bei Sanitz hat eingefangen, wie ihre Tiere über die leicht verschneite Weide hüpfen:
Kühe hopsen über die winterliche Weide (Foto: Sabine Degel)
Kühe hopsen über die winterliche Weide (Foto: Sabine Degel)
Haben Sie auch ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-rostock@ostsee-zeitung.de oder Sie laden es einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Rostock

Wenn Sie noch mehr über Rostock und die Umgebung der größten Stadt im Land erfahren wollen, dann schauen Sie doch auf der OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.